Land Rover Defender 90 + 110

Land Rover Defender 90 + 110

DEFENDER Luxury-Concept ‚Silver Bear‘

Der knorrige Land Rover Defender wandelt sich in den letzten Jahren zum Kultmobil für Individualisten.  Dieses Urgestein eines Offroaders ist aber nicht nur interessant für die Off-Road-Jünger, auch zunehmend für die trendigen SUV-Interessenten.

 

 

Zurück

DEFENDER Luxury-Concept ‚Silver Bear‘


Der verblichene US-Hammer H3 vereinte die Optik des Urigen mit dem nach innen getragenen Nerz des Oberklasse-SUV. Hofele-Design hat sich nun den kultigen Land Rover Defender  in seinem letzten Produktionsjahr vorgenommen und ein echtes Facelift für dieses Fahrzeug entwickelt. Ein Facelift für das Exterieur und ein echtes Lifting zur Nobelklasse im Interieur.  Mit  rund 60 neu entwickelten Produkten für den Defender, er scheint der Hofele-Defender nun in neuem Glanz und für eine ganz andere, höherwertige Zielgruppe.

Das britische Urgesteins schmücken nun unter  Halogen-Klarglas-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlichter, Blinker in LED-Technik, sowie eine neu geformte Frontpartie inklusive neuem Frontgrill.  Auch am Heck setzt man bei Hofele auf moderne LED-Beleuchtung aus dem Hause Hella: Die altbackenen kleinen Leuchtwarzen verschwinden und werden durch LED-Rundleuchten ersetzt. Eine bequeme Hecktrittstufe, ein Ersatzrad-Hardcover, sowie verchromte, dicke Auspuffrohre links und rechts runden das Angebot ab. Neben den knuffigen Alufelgen in 18 Zoll-Format mit All Terrain-Stollenreife,  sind wahlweise auch eigene 20 Zöller von Hofele-Design in Angebot. Mit den elektrisch verstellbaren, einklappbaren Außenspiegeln und den elektrischen Fensterhebern hinten für den Typ 110 bieten die schwäbischen Edeltuner ein echtes Novum für den Defender an.


Der wahre Wandel vom Arbeitstier zum Edel-SUV findet aber im leder-gewandeten Innenraum seine Umsetzung. Dort sind die kompletten Sitze, die Türverkleidungen und Tele des Armaturenbretts mit echtem, duftendem Echtleder bezogen. Das Design der Lederausstattung sucht mit seiner Doppelnaht in Rautenform dabei eine Nähe zu Bentley, auch hier heißt es „Double Diamond-stitching“.  Weitere Komfortneuerungen sind auch spezielle Sitzhalterungen für die zweite Sitzreihe, die die Sitzbank leicht nach hinten neigen und so den Fondpassagieren mehr Knie- und Kopffreiheit ermöglichen.

Auf Wunsch verschaffen die Schwaben dem Defender mehr Power und Drehmoment unter die  altehrwürdige Aluhaube.  Mit einem eigenen Hofele-Zusatzsteuergerätes lässt sich die Leistung und das Drehmoment um circa 20 Prozent erhöhen.

Hofele-Design exportiert 70 Prozent seiner Produkte weltweit und nur 30 Prozent verbleiben im  deutschen Markt.

Hofele-Design GmbH

German Engineering • World Wide Premium Design